Katholische Tageseinrichtung St. Antonius

Unser Kindergarten ist die katholische Tageseinrichtung St. Antonius. Sie finden uns in Merfeld, einem Ortsteil der Stadt Dülmen. Wir sind eine von fünf Einrichtungen im Verbund der Großgemeinde St. Viktor. Bei uns tummeln sich in vier Gruppen derzeit 83 Kinder ab einem Jahr bis zur Einschulung.

Claudia Möllerherm

Von Galen Str. 3, 48249 Dülmen

02594 / 81280

Vorstellung unserer Einrichtung

Wer kann am besten ausdrücken, was unsere Einrichtung ausmacht? Die Kinder natürlich: „Ich spiele gerne, kann toben, bauen, basteln und Bilder malen. Ich gehe gerne nach draußen, da spiele ich auf dem Baumhaus. Im Kindergarten treffe ich meine Freunde und kann mich verabreden. Hier sind immer welche zum spielen. Ich darf auch noch nach dem Mittagessen hier bleiben und nicht nur morgens. Am liebsten mag ich Klößchensuppe und Brokkoli und Fischstäbchen und Spätzle. Ich feier gerne Geburtstag in der Gruppe. Der Flur ist toll, ich spiele gerne auf der Ebene mit meinen Freunden.

Vorstellung unserer Einrichtung

Wer kann am besten ausdrücken, was unsere Einrichtung ausmacht? Die Kinder natürlich: „Ich spiele gerne, kann toben, bauen, basteln und Bilder malen. Ich gehe gerne nach draußen, da spiele ich auf dem Baumhaus. Im Kindergarten treffe ich meine Freunde und kann mich verabreden. Hier sind immer welche zum spielen. Ich darf auch noch nach dem Mittagessen hier bleiben und nicht nur morgens. Am liebsten mag ich Klößchensuppe und Brokkoli und Fischstäbchen und Spätzle. Ich feier gerne Geburtstag in der Gruppe. Der Flur ist toll, ich spiele gerne auf der Ebene mit meinen Freunden.

Informationen

07:15 – 16:30 Uhr

100 Plätze

1 – 6 Jahre

5 Gruppen

Schwerpunkte

In unserer Einrichtung wird der christliche Glaube gelebt und wir gestalten das Gemeindeleben vor Ort mit. Wir feiern unterschiedliche Feste im gesamten Kirchenjahr (wir basteln Palmstöcke und feiern an Palmsonntag Jesus Einzug in Jerusalem). Partizipation ist bei uns fester Bestandteil der alltäglichen Arbeit. Jede Gruppe bekommt ein monatliches Taschengeld, gemeinsam diskutieren und entscheiden die Kinder über die Verwendung. Wir wollen einen Ausflug machen, aber wohin soll es gehen? In einer Kinderkonferenz haben alle Kinder ihre Stimme abgegeben und sie haben sich für den Zoo entschieden. Ein weiterer Schwerpunkte sind für uns Natur- und Sinneserfahrungen, die wir den Kindern ermöglichen wollen. Wir gehen im Frühjahr mit allen Kindern für vier Wochen in den Wald und verbringen dort den vormittag. Im Herbst finden unsere Waldwochen für vier Wochen statt.